Initiativen zur Förderung des Radfahrens

Hier stellen wir Initiativen von Dritten vor.

www.stadtradeln.de

Stadtradeln in Ilmenau vom 01.05. - 21.05.2020

Zum bereits 13. Mal findet 2020 die Kampagne STADTRADELN des Klima-Bündnis statt, das größte Netzwerk von Städten, Gemeinden und Landkreise zum Schutz des Weltklimas mit über 1.700 Mitgliedern in 25 Ländern Europas.
KommunalpolitikerInnen und BürgerInnen radeln vom 1. Mai bis 30. September drei Wochen am Stück um die Wette und sammeln Radkilometer für den Klimaschutz sowie für eine vermehrte Radverkehrsförderung in ihrer Heimatkommune.
Gesucht werden Deutschlands fahrradaktivste Kommunalparlamente und Kommunen sowie die fleißigsten Teams und RadlerInnen in den Kommunen selbst.

Die Teilnahme erfordert eine Anmeldung.
Hier könnt Ihr ein Team auswählen. Wir empfehlen natürlich das Team "ADFC Ilmenau". Login-Daten aus dem Vorjahr sind weiterhin gültig und können verwendet werden.
Anschließend solltet Ihr natürlich 3 Dinge tun:

  • 1. viel Rad fahren
  • 2. dies eintragen
  • 3. weitere Teilnehmer gewinnen
Weitere Informationen findet Ihr auf der Webseite www.stadtradeln.de.


========================================================================

Radeln Sie im Sommer zur Arbeit!

Sie haben sich dafür entschieden, gesund und fit durch den Sommer zu kommen?

Das ist gut, denn schon 30 Minuten Fahrradfahren am Tag senkt Ihr Krankheitsrisiko. Frische Luft und Bewegung wecken die Lebensgeister. Machen Sie deshalb den Weg zur Arbeit auf zwei Rädern zu Ihrem persönlichen Fitnessprogramm!

  • Die Aktion läuft dieses Jahr wegen Corona vom 1. Juni bis zum 30. September.
  • Sie radeln von zu Hause zur Arbeit  - auch Teilstücke, kombiniert mit Bus/Bahn, zählen.
  • Schon mit 20 Arbeitstagen per Rad können Sie attraktive Preise gewinnen.

Teilnehmen: als TEAM oder alleine.

Bilden Sie für mehr Spaß und Motivation ein Team mit maximal vier Kollegen! Jeder radelt natürlich seine eigene Strecke.

Selbstverständlich können größere Firmen mehrere Teams anmelden. Sie finden nicht genug Mitstreiter? Kein Problem: Die Teilnahme ist auch einzeln oder als kleineres Team möglich.

Anmeldung auf der Webseite www.mit-dem-rad-zur-arbeit.de


========================================================================

Inititative für ein Radwegenetz im Nordosten von Gotha

geRADeWEGs Gotha - Rad-Region Nord-Ost

Eine Bürgerinitiative im Nord-Osten vom Landkreis Gotha
setzt sich seit Anfang 2019 dafür ein, dass die Dörfer Ballstädt, Bufleben, Pfullendorf, Hausen, Eschenbergen und Molschleben durch Infrastruktur für den alltäglichen Fuß- und Radverkehr miteinander vernetzt werden. Damit sollen die vorhandenen Möglichkeiten für Einkauf, Sport, Kultur, Bildung, Dienstleistungen, medizinische Versorgung usw. in der unmittelbaren Nachbarschaft der Orte für die Bürger erreichbarer werden.
Zudem schlägt die Initiative eine Anbindung in Richtung Gotha vor, was alternative Möglichkeiten für den geplanten Rundweg um Gotha eröffnet und auch die Situation für den beruflichen Alltagsverkehr bzw. den Weg zur weiterführenden Schule deutlich verbessert.
Zum Konzept der Bürgerinitiative gehört auch eine Verbindung nach Burgtonna im Norden. Damit wird eine Lücke im Radwegenetzt geschlossen, so dass westlich von Erfurt eine neue touristisch interessante Nord-Süd-Verbindung zwischen dem Unstrutradweg, dem Nessetalradweg und der Thüringer Städtekette entsteht.
Durch die Anbindung von Eschenbergen wird zudem aus vielen Richtungen eine bessere Erreichbarkeit der Fahner Höhe als Naherholungsregion geschaffen. Das Konzept der Bürgerinitiative enthält auch Aspekte, wie der Radverkehr besser mit dem ÖPNV und Sharing-Angeboten verknüpft werden kann und somit eine Mobilitäswende auch in einer ländlichen Region gelingen kann.
Das Ergebnis findet ihr als PDF zum Download.

Vorschlag als PDF


2020-02-05, [ps]

Deutschland per Rad

Bett und Bike

Fahrradzukunft.de

Mängelmelder Thüringen

Routenplaner Thüringen




http://www.crossvc.eu/


© 2010 ADFC Kreisverband Ilm-Kreis, Postfach 100629, D 98685 Ilmenua.
Email: info@adfc-ilm-kreis.de, Telefon:+49 3677 46628-0, Telefax: +49 3677 46628-80